Für Gutorganisierte

Egal ob man Bananensaft kauft, ins Kino geht, Unterwäsche erwirbt, Salsa tanzt oder ein Antibiotikum besorgt – Rabattkärtchen, exclusive Kundenklubmitgliedschaften und Treuepunkte gibt es heute, wo man geht und steht. Wenn mein Portemonnaie sich nicht mehr schließen lässt, liegt es nicht an zu viel Geld, ich muss nur die ganzen Kauf-zehn-und-das-elfte-ist-gratis-Kärtchen wegwerfen, dann geht es wieder.

Als ich studiert habe, war es noch ganz leicht, Stempel für ein Gratisgetränk in meinem Lieblingscafé zusammenzukriegen. Später hatte ich dann immer ein paar Treuekärtchen von diversen Kinos rumliegen. Seit ich Kinder habe, sammle ich nur noch Apothekenpunkte. Und das klappt auch nur, weil man dafür an nichts denken muss, sondern sie einem die Aufkleber fürs Rabattheftchen einfach zusammen mit den Vitaminpräparaten, Hustensäften, Inhalierlösungen oder Fiebermitteln in die Hand drücken.

Aber es geht ja nicht nur um diese kleinen Kärtchen und Sammelpunkte! Grundsätzlich ist ja heue alles zum halben Preis zu haben, wenn man sich die Mühe macht, mal ordentlich zu vergleichen.

Ich habe eine Freundin, die bei sowas einfach perfekt ist. Und weil sie es gut mit mir meint, sagt sie mir manchmal, dass der eine oder andere Discounter gerade die Schneehosen im Angebot hat, die ich für die Kinder brauche; oder die Glitzerstifte, die ich ihrer Tochter zum Geburtstag schenken soll; oder dass es Winterjacken in diesem oder jenem Laden um 123% reduziert gibt (aber nur diesen Donnerstagnachmittag) – und dann habe ich immer ein furchtbar schlechtes Gewissen, wenn ich die Sachen zu sinnlos hohen Preisen abends im Internet bestelle.

Inzwischen verspricht sogar meine Krankenkasse, eine gesunde Lebensweise mit jeder Menge barem Geld zu belohnen – wenn man sie mit ausreichend vielen Stempeln in einem  Heftchen nachweisen kann. In einer leichtsinnigen Minute im letzten Jahr habe ich mir dieses Heftchen mal beschafft. Leichtverdientes Geld, dachte ich. Es gibt zum Beispiel einen Zehner dafür, dass man nicht raucht und einen Zwanziger dafür, dass man einen Arzt hat, der in der Lage ist, einen Body-Mass-Index korrekt auszurechnen; einen dafür, dass man jemanden kennt, der Zugang zum Stempel eines Sportvereins hat (neinnein, natürlich bin ich wirklich Mitglied, Abteilung Gesellschaftstanz) und einen Zuschuss, wenn man einen Yogakurs in der Volkshochschule besucht, so einen, bei dem der Anleiter – der einzige Mann zwischen den ca. 20 Kursteilnehmerinnen – beim Vorturnen der Übungen so laut atmet, dass man ab dem dritten Mal dann doch lieber nicht mehr hingehen mag, weil es eben doch nicht so besonders entspannend ist.

Aber seit ich versuche, das Krankenkassenheftchen zu füllen, ist mir klargeworden, dass man hier keinesfalls dafür belohnt wird, dass man gesund lebt – das ist ja leicht – sondern dafür, dass man es schafft, das verflixte Heftchen genau dann einzupacken (zusammen mit dem U-Heft des Dreijährigen, das sein Papa bei der Vorsorgeuntersuchung nicht dabeihatte; mit der verlorengegangenen, aber noch rechtzeitig wiedergefundenen Theaterkarte für den Schulausflug des Siebenjährigen; mit dem Geschenk für den Patenonkel, das superdringend zur Post muss und den Antragsformularen für die Mutter-Kind-Kur), wenn man dort vorbeikommt, wo man einen Stempel bekommen kann. Ein Bonus für Gutorganisierte.

Habe inzwischen schon häufiger erwogen, das mit dem Arbeiten doch lieber seinzulassen. Wahrscheinlich könnte ich – bewaffnet mit einem Stapel aktueller Werbeprospekte und einer Karteikartenbox voller Rabattkärtchen – mehr Geld sparen, als ich im Büro verdiene. Und ich hätte außerdem noch Zeit, an einer „öffentlichen Sportveranstaltung“ – was immer meine Krankenkasse sich darunter nun wieder vorstellt – teilzunehmen und mir das im Präventionsheftchen abstempeln zu lassen. Nochmal 20 Euro.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Für Gutorganisierte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s