Gesehen, gelesen, gehört… im August

…Immer wieder schön, auch wenn die letzte Bahnreise ganz glatt ging: Die Karte „Service-Offensive“ von Tetsche. Eine Abfahrtstafel der Deutschen Bahn mit zahlreichen Verspätungsmeldungen – um eine „Trost & Rat“-Spalte ergänzt. „Toll ist es da sowieso nicht“ (über 120 Minuten später) oder „Zelte am Service-Point“ (über 24 Stunden später) sind nur zwei von vielen schönen Ratschlägen. Na dann gute Reise. Nach Mainz – oder wohin auch immer.

Ansonsten – was habe ich im August eigentlich gemacht? Garnichts? Jedenfalls keine Filme gesehen, keine neue Musik gehört, keinerlei Postkartenläden geplündert.

Gelesen habe ich mich durch die beiden Nursery-Crimes-Bände von Jasper Fforde. Ja, ich mag seinen schrägen und klugen Humor. In dieser Serie schafft Fforde den Charakteren der englischen Nursery Rhymes einen Zufluchtsort in Berkshire. Und dementsprechend hat die Polizei von Reading (Natürlich Reading! Welcher Ort wäre geeigneter für ein Buch von Fforde?) eine Abteilung, die für Verbrechen an und unter diesen Figuren zuständig ist. Ob Rumpelstilzchens Stroh-zu-Gold-Scheunen geschlossen werden müssen, Humpty Dumpties Fall von der Mauer aufzuklären ist oder der Verbleib von Goldlöckchen nach ihrem Aufenthalt im Haus der drei Bären Fragen aufwirft – Jack Spratt und seine Mitarbeiter kümmern sich darum. Ihren Ermittlungen bin ich gespannt – und lachend – gefolgt.

Ein schönes Buch-Erlebnis mit den Kindern war „Wo rennt Rudi? Mein Wimmelbilderbuch von der Stadt.“ Um den dauerjoggenden Rudi geht es darin eigentlich am allerwenigsten. Sondern um die japanischen Touristen, die befreundeten Hoteputzfrauen, eine alte Dame, die die Liebe findet, einen vom Pech verfolgten Malermeister und noch viele andere nett gezeichnete Figuren. Klar, es gibt heute jede Menge wirklich schöne Wimmelbücher. Das hier ist auf alle Fälle ein prima Geschenk – der Vierjährige war begeistert, und der Achtjährige saß plötzlich auch bei uns in der Kuschelecke und hatte seinen Spaß.

Advertisements

3 Gedanken zu „Gesehen, gelesen, gehört… im August

    1. Greta Autor

      Liebe Bea, nein, kenne ich nicht – aber was ich darüber (jetzt eben…) gelesen habe, hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Kommt auf die Bibliotheksliste… aber Dein Angebot ist auch sehr schön! Liebe Grüße von Greta

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s