Wiedersehen macht Freude

Die erste ganze Woche ohne meine Kinder liegt hinter mir.

Sie war kurz.

Ich habe eine Sauna besucht und bin fein essen gegangen, war Schlittschuhlaufen und in einer Ausstellung, habe Tango getanzt und noch dies und das mehr (ich habe da einen Verdacht, sagt meine ganz große Schwester, warum du auch nach den Tagen ohne deine Kinder erschöpft bist)  – also ungefähr so viel allein und mit Freunden unternommen wie die verheirateten Mütter aus der Nachbarschaft in einem halben Jahr. Wenn sie Glück haben.

Freitagnachmittag in der Kita erkenne ich den Fünfjährigen kaum wieder. Meine Güte, ist mein Sohn groß geworden! Und hatte er letzte Woche schon so lange Haare?

Auf dem Heimweg wird erzählt. Die Klasse des Neunjährigen war die ganze Woche aufgeteilt (dass die Brotdose, die für-den-Frühling-gerade-richtige Mütze, die Federmappe, der extraflache Locher und die Turnschuhe in dem Chaos verlorengegangen sind, erfahre ich erst später). Der Fünfjährige durfte mit seiner Kita-Gruppe die „Würgeschlangen“ anfassen, die in einer anderen Gruppe seines Kindergartens gezüchtet werden, und beschreibt ausführlich, wie dick und wie lang und wie kaltblütig sie sind. Und dann kommen wir bei mir zu Hause an – und müssen nach der langen Zeit auch ersteinmal wieder beieinander ankommen. Ein Ritual dafür haben wir noch nicht. Zum Glück steht auf dem Küchentisch die Schachtel mit den Strohhalm-Verbindungsstücken, die der Neunjährige zur Schuleinführung bekommen hat und die ich gerade neulich hinten im Schrank wiedergefunden habe. Ich stelle Becher mit Wasser, Bananensaft und Bitter Lemon auf den Tisch und meine Jungs konstruieren wilde Rohrleitungen, mit denen sie verschiedene Getränke gleichzeitig zu sich nehmen oder beide gemeinsam denselben Becher leeren können. Kleckern, Tropfen, Rohrbrüche, Riesenschweinerei, Gelächter.

Wir sind wieder zusammen. Das ist schön.

Advertisements

8 Gedanken zu „Wiedersehen macht Freude

    1. Greta Autor

      Ja, das war schön. Wir werden sowas brauchen, erstmal gemeinsam hinsetzen, vielleicht will ich lieber erstmal gemeinsam mit den Kindern Quatsch machen als gleich alles darüber herausfinden, was dringend für die Schule in Ordnung gebracht werden muss und so… Aber ich bin – nach dieser ersten Woche allein und dem Wochenende – ganz zuversichtlich. Liebe Grüße! Greta

      Gefällt mir

      Antwort
    1. Greta Autor

      Oh ja, ich bin gerade nur sporadisch auf dem Blog unterwegs… Leider habe ich die Packung des „Rohrspiels“ nicht mehr, da war eine große Tüte etwas dickere Trinkstrohhalme drin und ein paar Verbindungsstücken aus Plastik. Ich hab das selber noch nie irgendwo zu kaufen gesehen, kann da leider also garnicht weiterhelfen. Aber die Kinder lieben es (und haben den Schnupfen schön gleichmäßíg untereinander aufgeteilt…)

      Gefällt mir

      Antwort
    1. Greta Autor

      Liebe Susanne, ja, wenige leben so. Und es ist ein sehr vielfältiges Leben. Aber ganz gefunden habe ich den neuen Rhythmus noch nicht, merke ich. Das wird einige Zeit dauern. Komm gut in die neue Woche und liebe Grüße! Greta

      Gefällt mir

      Antwort
  1. Martina Wald

    „Ein Ritual dafür haben wir noch nicht…“ Das bringt mich ins Grübeln. Es gibt viele unbewusste Rituale im Leben, manche tun gut, manche nicht. Rituale erfinden, die helfen und die gut tun…
    Danke für die Inspiration und den sehr schönen Text.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Greta Autor

      Und danke Dir für die Rückmeldung! Ja, gerade mit Kindern braucht man gute Rituale. Finde ich. Besonders, um diese Wechselei zu etwas zu machen, in dem sich die beiden trotzdem „aufgehoben“ und „sicher“ fühlen können… Und den unbewussten Ritualen auf die Spur zu kommen, ist auch ein wichtiger Gedanke… Eine gute Woche!

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s