Stockholm-Reise (6): So viel Kunst

Unser dritter Tag in Stockholm – die Wetter-App hat es zuverlässig vorausgesagt – ist nicht nur kalt, sondern auch regnerisch. Wir streichen also das Freilichtmuseum Skansen und gehen stattdessen mehr Kunst gucken. Das im Umbau befindliche Nationalmuseum stellt in der „Konstakademien“ aus; nachdem wir durch die sehr spannende Ausstellung – zum Selbstbild von Künstlern durch die Jahrhunderte – geschlendert sind, gibt es da auch noch eine Stipendiatenausstellung mit ganz junger Kunst, die sich nicht wirklich leicht erschließt. Warum schleppt da einer eine Tür durch den Sumpf, malt sie immer wieder gelb und blau und grün an, mit Farbe, die das Sumpfwasser immer wieder wegwäscht?
Als ob das noch nicht genug gewesen wäre, gehen wir nochmal bis zum Moderna Museet – allerdings vor allem deshalb, weil wir da gestern dieses verlockende Lunch-Buffet gesehen haben. Mit Blick aufs Wasser essen und trinken wir, eingelegten Hering, geräucherten Lachs, geschmorte rote Beete, Pfannkuchen mit Beerensauce. Lecker! Nachdem unsere Suche nach einem Mittagessen gestern ausgerechnet bei einem Vietnamesen geendet hat, wäre es zu traurig gewesen, nicht auch ein klein wenig schwedisch zu essen.
Traurig, ja – als wir später aus dem Museum kommen, Regen und Wind uns überfallen und wir keinen richtigen Schlechtwetterplan mehr für den Abend haben, überfällt mich die große Traurigkeit.
Ich hab doch noch gar keinen wirklichen Eindruck von Stockholm… es war viel zu wenig Zeit.
Ich würde gerne noch durch die ganz normalen Viertel spazieren, über einen großen Friedhof gehen, mit der großen Schwester in Kirchen gucken, mit Bussen quer durch die Stadt und in die Schären rausfahren… und so richtig erholt habe ich mich auch noch nicht. Viel zu wenig Zeit.
In meinen Koffer kommen nicht nur die ungetragenen kurzärmligen T-Shirts, die Karte vom „Schären-Garten“ und Zimtschnecken für meine Kinder, sondern auch (und das ist neu und hat wohl mit dem Älterwerden zu tun) der Gedanke, dass ich hierher vielleicht nie wieder kommen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s