28.06.2021 – Urlaubsfamilienleben

Wir kommen im Urlaubsleben an. Die Nichte reist an, das Gras rund ums Ferienhaus wird gemäht.

Überall schläft jemand, auch im Wohnraum. Morgens liege ich wach, lausche, ob sich schon irgendwer regt, möchte niemanden wecken, im Meer schwimmen, draußen Gymnastik machen, meditieren, einfach weiterschlafen; das sind zu viele Optionen.

Frühstück gibt es auf der Terasse, dann fahren die Männer und der Sechzehnjährige einkaufen, ich gehe mit dem Zwölfjährigen ans Meer, dort gibt es keine Gräserpollen, das tut gut, nachdem ich schon zweimal antiallergisches Nasenspray nehmen musste. Das Wasser ist eisig, aber wunderbar.

Mittags liegt die ganz große Schwester im Liegestuhl und liest, der Hannoverliebste kocht Bolognese mit dem Sechzehnjährigen, die Nichte nimmt auf der Terasse an einem Italienisch-Seminar Ihres Studiums teil.

Später lockt nochmal der Strand, es gibt eine Eisdiele, am Abend Fußball oder Spielerunden.

Wir finden unsere Räume, unsere Rhythmen, unsere Zeiten.

Der Zahn lässt mich in Frieden – und ich ihn.

Ein Gedanke zu „28.06.2021 – Urlaubsfamilienleben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.